Creative Writing - Deutsch 

23. Juni – 30. Juni 2019

Venedig ist eine durch und durch labyrinthische, in sich verknäuelte Stadt; ein Konglomerat aus schmalen Wegen, Kanälen, Passagen, Brücken, Sackgassen und sich plötzlich auftuenden Plätzen. Sich in dieser Stadt zu verirren, bietet nicht nur die Chance, Entdeckungen abseits der großen touristischen Attraktionen zu machen, sondern auch das Schreiben neu zu entdecken, als eine Technik, Nebensachen zu Hauptsachen zu machen.

In dem Schreibworkshop geht es um das Erfassen und Verarbeiten atmosphärischer Nuancen im Stadtbild, um Strategien der sprachlichen Verdichtung, um Subjektivität als Instrument der Wirklichkeitserschließung. Kleinste, beim Spazierengehen entstehende Notizen und Aufzeichnungen können zum Kern eines Textes werden, der nicht notwendig von Venedig handeln muss. Erkundungen der Stadtlandschaft, Schreibklausuren und kritische Besprechungen der Ergebnisse werden sich abwechseln. Jeder Tag wird unter einer neuen Aufgabenstellung stehen. Im Idealfall mündet das Ganze in einem kleinen, gemeinsam erstellten Heft mit dem vorläufigen Titel „Irrgänge durch Venedig“.

Leitender Dozent: Harry Walter, Stuttgart

Jetzt anmelden

 

 

Facebook Twitter Youtube Instagram